Warum haben Schmetterlinge Fühler?

Warum können Affen so gut klettern?

Warum können Kolibris in der Luft stehen bleiben?

Jeden Abend im Bett darf mir meine Tochter nach dem Vorlesen noch drei Fragen stellen und ich versuche zu antworten.

Hier könnt ihr mitlesen, was meiner Tochter so durch den Kopf geht und was mir dazu eingefallen ist.

Vielleicht fragen eure Kinder euch ja auch Löcher in den Bauch! Dann schickt mir doch einfach ein paar der Fragen und vielleicht findet ihr die Antworten schon bald hier auf dem Blog!

#1 Wie hoch fliegen Vögel?

„Alle Vögel fliegen hoch!“ Ganz so stimmt das nicht, aber einige Vögel können wirklich sehr hoch fliegen. Zugvögel, die in der kalten Jahreszeit in wärmere Gegenden ziehen und dann im Frühjahr wieder zurückkehren, müssen zum Teil über hohe Gebirge fliegen. Beim Überqueren des Himalaya-Gebirges können sie so Flughöhen bis zu 10.000 m (über dem Meeresspiegel) erreichen!1

Den Höhenflugrekord unter den Vögeln hält allerdings ein Vogel, der kein Zugvogel ist, nämlich der Sperbergeier.2 Woher man das weiß? Weil es im Jahr 1973 einmal zu einem Zusammenstoß eines Sperbergeiers mit einem Verkehrsflugzeug gekommen ist – in 11.274 m Höhe!3

Halten wir also fest, einige Vögel können so hoch wie Passagierflugzeuge fliegen!

Die meisten Vogelarten fliegen aber etwas niedriger, in Höhen zwischen 200 und 1000 m.1 Kleinvögel (auch Sperlingsvögel genannt) und auch Hühnervögel (wie der Fasan oder das Rebhuhn) fliegen sogar noch tiefer. Sie bleiben in der Regel in der Nähe des Bodens.4

Der Geselle auf dem Bild oben ist übrigens ein Kranich, auch ein Zugvogel, der bis zu 4.600 m hoch fliegen kann.5